IMMOFONDS kauft Haus zum Pfauen in Zürich

Die Liegenschaft an der Ecke Rämistrasse/Zeltweg in Zürich wurde per 1. Oktober 2018 vom IMMOFONDS erworben. 

Das Gebäudeensemble «Haus zum Pfauen» wurde 1837 im damals gebräuchlichen Gebäudetypus des Baumeisterhauses erstellt und ist Zeitzeuge der rasch wachsenden Bevölkerung und des blühenden Baugewerbes dieser Epoche. Aus dem ehemaligen Wohnhaus wurde das „Gasthaus zum Pfauen“, das wiederum Mitte des 19. Jahrhundert von der methodistischen Kirche gekauft und während rund 20 Jahren als Versammlungsraum genutzt wurde. In den 1890er-Jahren richtete Hans Jecklin darin ein Pianohaus ein. Die Liegenschaft war seither das Stammhaus des Musikhauses Jecklin.

Im Sommer 2018 wurde der traditionsreiche Standort geschlossen. Der IMMOFONDS plant, das Gebäude nach Ablauf des Mietvertrags im Sommer 2019 einer neuen Nutzung zuzuführen.

Der Zukauf ergänzt das Portfolio des IMMOFONDS mit einer Liegenschaft an bester Lage in Zürich, die ein hohes Potenzial beinhaltet.