Einträge von ifonds

Denkmalgeschützte Liegenschaft in neuem Glanz

2013 startete das Projekt zur Sanierung des historischen Wohn- und Geschäftshauses am Rennweg 15 in Zürich und endete am 26. April 2018 mit der Besichtigung durch Investoren und Medien. Seit dem 1. Mai 2018 sind die Wohnungen bezugsbereit. Das «Haus zum Trottbaum», dessen Name auf den ersten Besitzer, Johannes Trottbaum, zurückgeht, wurde erstmals im 14. →

Wohnungen in Aarburg bezugsbereit

Mit der Liegenschaft «Hello» entsteht direkt beim Bahnhof Aarburg-Oftringen ein neuer dynamischer Stadtteil mit attraktiven Wohnungen. Die Liegenschaft umfasst zwei Mehrfamilienhäuser mit 95 Wohnungen in den Grössen von 2 bis 4.5 Zimmer. Die Vermietung der Wohnungen, die ab Mai 2018 bezugsbereit sind,  ist planmässig angelaufen. Egal ob Singles, Paare oder Familien, hier findet jeder seine →

IMMOFONDS steigert Mieterträge

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 steigerte der IMMOFONDS die Mieterträge um 2,7% auf CHF 35,0 Mio. gegenüber der Vorjahresperiode und nahm zwei Neubauten in Betrieb. Zug, 15. Februar 2018 – Der Marktwert der Liegenschaften des IMMOFONDS nahm per 31. Dezember 2017 auf CHF 1,431 Mrd. zu. Die Neubauten an der Hinterbergstrasse in Zürich, an →

Aus Büros werden Wohnungen

Im Rahmen einer sanften Renovation eines Hochhauses in Wil hat der IMMOFONDS zwei Büroflächen in attraktiven Wohnraum umgebaut und die Liegenschaft aufgewertet. Der IMMOFONDS hat die Liegenschaft mit Baujahr 1966 in Wil im Kanton St. Gallen sanft renoviert und gleichzeitig zwei Büroflächen im Souterrain, für die keine Nachfrage mehr bestand, in Wohnraum umgewandelt. Nach dem →

Projekt «Knick» von Bakker & Blanc gewinnt das Studienverfahren in Lausanne 

IMMOFONDS hat für die in den nächsten Jahren anstehende Sanierung der bald 60 Jahre alten Liegenschaft in Lausanne ein Studienverfahren durchgeführt. Die Jury empfiehlt das Projekt «Knick» der Lausanner Architekten Bakker & Blanc zur weiteren Bearbeitung. Lausannes Baustil treu bleiben Beim Projekt «Knick» handelt es sich um einen Neubau, der sich optimal ins bestehende Quartier und in →

Liegenschaftsabtausch ermöglicht Verdichtung im Bahnhofsareal Ost Effretikon

IMMOFONDS hat in Effretikon mit einem Liegenschaftstausch eine bestehende Grundstücksfläche mit Bestandesliegenschaften am Bahnhof arrondiert. Die Areale rund um den Bahnhof Effretikon wurden vom Stadtrat von Illnau-Effretikon als wichtige Entwicklungsgebiete identifiziert. Das von ihm entwickelte Leitbild «Stadtentwicklung 2015» sieht unter anderem die Entwicklung des Areals östlich des Bahnhofs vor. Erfolgsversprechender Liegenschaftsabtausch IMMOFONDS ist Eigentümer eines →

«Wohnraum an Zentrumslagen wird immer gefragt sein»

Im Interview mit NZZdomizil, beantwortet Gabriela Theus, Geschäftsführerin Immofonds, 12 Fragen zum Schweizer Immobilienmarkt und zu den aktuellen Wohnbedürfnissen. Mit welcher Immobilie hatten Sie beruflich als Erstes zu tun? Als junge Beraterin war ich vor rund 15 Jahren in den Verkauf eines grösseren Portfolios mit Mehrfamilienhäusern in Horgen involviert. Dabei handelte es sich um gut →

IMMOFONDS mit neuem Verwaltungsratspräsident

fondstrends.ch – Andreas Janett wird als Nachfolger von Othmar Stöckli als Präsident des Verwaltungsrates zur Wahl vorgeschlagen. Der Verwaltungsrat der AG für Fondsverwaltung, der Fondsleitungsgesellschaft des IMMOFONDS, schlägt der Generalversammlung vom 30. November 2017 die Wahl von Andreas Janett als neuer Präsident vor. Andreas Janett wurde 2016 erstmals in den Verwaltungsrat des IMMOFONDS gewählt. Er →

«Wir sollten nicht überregulieren.»

Herr Fuchs, Sie vertreten als Geschäftsführer der SFAMA die Interessen der Fondsanbieter gegenüber Politik und Behörden. Welche Rolle kommt dabei den Immobilienfonds zu? Markus Fuchs: Immobilienfonds können auf eine lange Geschichte zurückblicken, sind sie doch die älteste Anlagefondskategorie in der Schweiz. Bereits in den 1930er-Jahren kamen die ersten Immobilienfonds auf den Markt. Mit Jahrgang 1955 ist →

Nettovermögen übersteigt Milliardengrenze

Im Geschäftsjahr 2016/2017 stieg der Marktwert der Liegenschaften des IMMOFONDS um 5,6 % auf CHF 1409,7 Mio. und das Nettovermögen überschritt mit CHF 1012,3 Mio. erstmals die Milliardengrenze. Die Ausschüttung beträgt wiederum CHF 13.50 pro Anteil. Andreas Janett wird zur Wahl als Präsident des Verwaltungsrates der Fondsleitungsgesellschaft vorgeschlagen. Der Marktwert der Liegenschaften des IMMOFONDS erhöhte →