IMMOFONDS will BZO-Revision in Zürich nutzen

Die Teilrevision der Bau- und Zonenordung der Stadt Zürich tritt am 1. November 2018 in Kraft. Der IMMOFONDS plant bei älteren Bestandesliegenschaften von den neuen Möglichkeiten der Verdichtung Gebrauch zu machen. Prognosen gehen davon aus, dass die Bevölkerung der Stadt Zürich von aktuell rund 420’000 Menschen auf über 500’000 im Jahr 2035 steigen wird. Damit →

IMMOFONDS investiert in Basel

Der IMMOFONDS hat per 1. Juni 2018 eine Liegenschaft in Basel erworben. Die Liegenschaft an der Nauenstrasse 63/63a wurde 1931 gebaut und befindet sich dank kontinuierlich durchgeführten Renovationen in gutem Zustand. In den nächsten Jahren werden keine grösseren Investitionen erwartet. Wie für diese Bauzeit typisch, handelt es sich um ein Gebäude mit wenigen tragenden Wänden →

Denkmalgeschützte Liegenschaft in neuem Glanz

2013 startete das Projekt zur Sanierung des historischen Wohn- und Geschäftshauses am Rennweg 15 in Zürich und endete am 26. April 2018 mit der Besichtigung durch Investoren und Medien. Seit dem 1. Mai 2018 sind die Wohnungen bezugsbereit. Das «Haus zum Trottbaum», dessen Name auf den ersten Besitzer, Johannes Trottbaum, zurückgeht, wurde erstmals im 14. →

Wohnungen in Aarburg bezugsbereit

Mit der Liegenschaft «Hello» entsteht direkt beim Bahnhof Aarburg-Oftringen ein neuer dynamischer Stadtteil mit attraktiven Wohnungen. Die Liegenschaft umfasst zwei Mehrfamilienhäuser mit 95 Wohnungen in den Grössen von 2 bis 4.5 Zimmer. Die Vermietung der Wohnungen, die ab Mai 2018 bezugsbereit sind,  ist planmässig angelaufen. Egal ob Singles, Paare oder Familien, hier findet jeder seine →

Aus Büros werden Wohnungen

Im Rahmen einer sanften Renovation eines Hochhauses in Wil hat der IMMOFONDS zwei Büroflächen in attraktiven Wohnraum umgebaut und die Liegenschaft aufgewertet. Der IMMOFONDS hat die Liegenschaft mit Baujahr 1966 in Wil im Kanton St. Gallen sanft renoviert und gleichzeitig zwei Büroflächen im Souterrain, für die keine Nachfrage mehr bestand, in Wohnraum umgewandelt. Nach dem →

Projekt «Knick» von Bakker & Blanc gewinnt das Studienverfahren in Lausanne 

IMMOFONDS hat für die in den nächsten Jahren anstehende Sanierung der bald 60 Jahre alten Liegenschaft in Lausanne ein Studienverfahren durchgeführt. Die Jury empfiehlt das Projekt «Knick» der Lausanner Architekten Bakker & Blanc zur weiteren Bearbeitung. Lausannes Baustil treu bleiben Beim Projekt «Knick» handelt es sich um einen Neubau, der sich optimal ins bestehende Quartier und in →

Liegenschaftsabtausch ermöglicht Verdichtung im Bahnhofsareal Ost Effretikon

IMMOFONDS hat in Effretikon mit einem Liegenschaftstausch eine bestehende Grundstücksfläche mit Bestandesliegenschaften am Bahnhof arrondiert. Die Areale rund um den Bahnhof Effretikon wurden vom Stadtrat von Illnau-Effretikon als wichtige Entwicklungsgebiete identifiziert. Das von ihm entwickelte Leitbild «Stadtentwicklung 2015» sieht unter anderem die Entwicklung des Areals östlich des Bahnhofs vor. Erfolgsversprechender Liegenschaftsabtausch IMMOFONDS ist Eigentümer eines →

«Wir sollten nicht überregulieren.»

Herr Fuchs, Sie vertreten als Geschäftsführer der SFAMA die Interessen der Fondsanbieter gegenüber Politik und Behörden. Welche Rolle kommt dabei den Immobilienfonds zu? Markus Fuchs: Immobilienfonds können auf eine lange Geschichte zurückblicken, sind sie doch die älteste Anlagefondskategorie in der Schweiz. Bereits in den 1930er-Jahren kamen die ersten Immobilienfonds auf den Markt. Mit Jahrgang 1955 ist →