Gabriela Theus an Podiumsdiskussion des SwissREI

Gabriela Theus war zu Gast in einer Podiumsdiskussion des Swiss Real Estate Institute zum Thema «Eigentumswohnungen kaufen und vermieten: Eine gute Idee, um in Wohnimmobilien zu investieren?».

Mit ihr diskutierten drei weitere Experten für Immobilienanlagen, ob es für Privatpersonen sinnvoll ist, Wohneigentum als Investitionsobjekt zu erwerben und welche Art von Anlagen – direkt, via Fonds oder durch Miteigentum – sich am ehesten für Private eignen.

In der Diskussionsrunde ging es auch darum, dass es für Immobilienunternehmen schwieriger wird, rentable Objekte zu erwerben. Der Wettbewerb hat sich verschärft, da auch Pensionskassen und Versicherungen stark an den stetigen und sicheren Einkommen aus Mieterträgen interessiert sind. Die Diskussion zeigte auch, dass das Risiko durch Leerstände von Mietwohnungen immer mehr steigt. Je nach Region ist der aktuelle Leerstand so gross wie kaum je zuvor. Die Experten waren sich einig, dass vermietetes Wohneigentum einen enormen Aufwand mit sich bringt und somit eine direkte Investition für Laien nur bedingt geeignet ist.

 

Der Link zum Beitrag (ab 12.33 Minuten):

https://www.telezueri.ch/raumkulturtv/bergtrotte-osterfingen-klimageraete-investition-in-eigentumswohnungen-135759929

Gabriela Theus meinte in der Podiumsdiskussion, es sei wichtig, das Alleinstellungsmerkmal seiner Liegenschaft zu erkennen und sie entsprechend zu vermarkten. Aufgrund des Baubooms der letzten Jahre sei die Vermietung kein Selbstläufer mehr. Über die Vorteile einer Investition in Immobilienfonds im Vergleich zum direkten Kauf von Immobilien sagte sie: «Bereits mit einem tiefen Kapitaleinsatz kann jeder in den IMMOFONDS investieren. Die Anteile sind einfach handelbar und es erfolgt eine regelmässige, zurzeit sehr attraktive Ausschüttung».